Über mich

Vor einiger Zeit traf ich eine Gruppe Menschen, die mich in einer sehr intensiven, dramatischen und traurigen Zeit meines Lebens begleitet haben. Als ich über diese Zeit nachdachte und meinen Kindern davon erzählte, wurde mir bewusst, dass ich mich gefühlsmässig in meinem dritten Leben befinde.

Geboren bin ich in den USA. Meine Kindheit verbrachte ich in Chile. Meine Eltern sind beide deutschstämmig. Zuhause lernte ich Deutsch, dann im Kindergarten Englisch und irgendwann auch Spanisch. Meine Freunde waren aus den USA, aus England, Deutschland, Chile.

Als Teenager kam ich in die Schweiz. Zuerst lebte ich in Heiden, einem Dorf im Appenzellerland, dann zwei Jahre in der Stadt Neuchâtel, danach in Herisau. In Herisau fand mein zweites Leben statt. Ich war mit Stefan verheiratet, erlebte mit ihm die Höhen einer wunderschönen Liebe und Freundschaft und dann die Tiefen des Verlustes, als er starb. Aber so bitter dieses Kapitel meines Lebens war, so süss sind die Früchte der Freundschaft, die in dieser Zeit entstanden sind.

Ich zog weiter nach Zürich, wo ich heute noch lebe und hier kennt mich keiner mit meiner Kindheit in Chile oder als Frau und dann Witwe eines Aids-Kranken. Hier bin ich eine geschiedene, alleinerziehende Mutter von drei wunderbaren Kindern, selbstständige Übersetzerin, und (noch) ewige Studentin.

Die Frage, ob ich ein viertes Leben haben werde, stelle ich mir nicht. Eigentlich sind drei Leben völlig ausreichend. Und die Ewigkeit steht mir ja auch noch bevor. Darauf freue ich mich schon seitdem ich ganz klein bin (das sagt mir jedenfalls meine Mutter und Mütter wissen alles und haben immer Recht). Jawohl.

Und dieses, mein Leben, möchte ich gerne mit denen teilen, die sich dafür interessieren. Willkommen! in meinem Blog.

14 Gedanken zu “Über mich

  1. Das ist eine Überraschung! Und ich freue mich von dir zu hören. Und ich freue mich darauf dich besser kennen zu lernen. (Ich habe ja nur eine kurze Wegstrecke von dir miterlebt.) :-) Ein mutiger Schritt, wie mir scheint und eine gute Gelegenheit auch über weitere Distanzen.

  2. Ciao Sonja ;- ) ich freue mich sehr über Deinen Blog und bin überzeugt, dass es vielen viel Freude und Segen sein darf. Aber auch im Besonderen Dir selber, viel Segen, viel von dem, was Gott noch alles für Dich bereit hält. Ich schätze Dich sehr und grüsse Dich herzlich Monika ;- )

  3. ja liebe Sonja,ich bin auch dankbar für die Wegstrecken die ich mit dir und deiner Familie gehen durfte. Zuerst in Chile wo wir bei euch warn,du warst da noch ein kleines Mädchen.Dann in Heiden,wo ihr als vorbildliche, liebe Familie in unsrer Kirche gedient habt. Wir durften viel schönes miteinander erleben,darunter auch die Fehrien in Italien. Und dann warst du viel bei uns zum Baden und sonnen.Ich habe dich viel bewundert über deine ruhige,fröhliche und liebliche Art die du hast.Gott möge dich reichlich segnen für deine grosse Aufgabe mit deinen lieben Kindern zusammen.Liäbs Grüässli us Heidä, Ruth :-)

    • Vielen Dank liebe Ruth! Ja, wir kennen uns schon sehr sehr lange :-). Du hast mich mit deiner ruhigen Art auch beeindruckt. Ich hatte immer das Gefühl, dass dich nichts aus der Ruhe bringen kann. Liebe Grüsse, Sonja

  4. Dear Sonja, I am touched by your transparency and honesty.
    You have been refined through pain. Your strength shines through your deep thought-process.
    You are a great writer and I am convinced you sharing your wisdom surely will be a wonderful blessing and conformation to others. Keep it up. – Rita

    • Thank you so much for these encouraging words, Rita. The older I get the more I understand grace, and really, I don’t understand much, so maybe I should say, I cling to grace, to Him. Blessings on you and thanks for reading.

  5. liebe sonja
    Ich habe mich sehr über deine Freundschaftsanfrage gefreut. Meine älteste Tochter Anna ist seit einem Jahr fleissig am Klavier spielen lernen. Dabei kommst du mir oft in den Sinn, unsere Klavierstunden…kannst du dich erinnern? Ich habe dich immer sehr bewundert! Und tue es jetzt noch, nachdem ich deinen Blog gelesen habe! Du hast in meinem Leben wertvolle Spuren hinterlassen! Danke!
    Ich wünsche dir viel Kraft für alle alltäglichen Herausforderungen(die mir sehr bekannt vorkommen)
    Liebe grüsse Maria

    • Ich freue mich sehr über deine Zeilen, Maria. Unsere Klavierstunden sind ja schon sooo lange her. Aber es ist sehr schön, dass du etwas mitnehmen konntest. Ich wünsche dir für deinen Alltag auch viel Kraft und Geduld und eine mega Portion Freude!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>