Ein Wort zu Halloween

Vielleicht hast du ein mulmiges Gefühl, wenn es langsam wieder auf Halloween zugeht, weil Christen Halloween nicht feiern, sagt man, und überhaupt das gruselige Getue mit Hexen, Teufeln, Untoten und diesen grausigen Screammasken, ganz zu schweigen von dem Vandalismus, der damit einhergeht. Es gibt aber viele andere Kulturen und Menschen, die mit Halloween genauso wenig anfangen können wie Christen, also müssen wir uns darauf gar nichts einbilden. Unser Heiligenschein glänzt nicht heller und wir verdienen uns keine Bonuspunkte im Himmel, wenn wir die Klingel abstellen und einen Zettel an die Haustür kleben mit den Worten “Wir feiern nicht Halloween, wir feiern Jesus”. Wir ernten dafür höchstens hochgezogene Augenbrauen und ein fragendes Gesicht, vielleicht noch ein wenig Verachtung, die wir dann innerlich mit Genugtuung als “Leiden für unseren Glauben” abbuchen.

Ich bringe nur schon durch meine Nationalität als Amerikanerin einen anderen Ansatz gegenüber Halloween mit. Wir haben früher (in der Missionarsschule!) auch Halloween gefeiert, haben Kürbisse geschnitzt und uns als Cowboy, Prinzessin, Indianer, Feuerwehrmann, Superhelden oder Clown verkleidet. Fast so, wie die Kinder in der Schweiz es zu Fasnacht tun.

Als meine Kinder vor einigen Jahren nach der Sonntagsschule erklärten, ihre Sonntagsschullehrerin würde einen “Wir feiern nicht Halloween, wir feiern Jesus”-Zettel an ihre Tür hängen, dachte ich, dass es für uns Christen doch einen besseren Weg geben müsste mit Halloween umzugehen. Nur wie?

Wir fragen uns doch immer wie wir den Menschen um uns herum die Liebe Gottes weitergeben können. Warum nicht auch an Halloween? Die Kinder in unserem Quartier (und ihre Eltern) sollten wissen, dass sie jederzeit bei uns willkommen sind – auch an Halloween – und dass ich so grosszügig bin, wie der Gott, den ich liebe und der uns alle liebt (auch die Kinder, die in gruseligen Masken an Halloween an unsere Tür kommen).

Also, eine offene Tür, ein offenes Herz und Süssigkeiten zum Verschenken. Ich habe auch schon kleine Bibelsprüche an die Süssigkeiten geklebt, aber der grosse Renner war letztes Jahr:

IMG_9933

Die Kinder haben diese Zusprüche geliebt und sind mit einem Strahlen und einem herzlichen Dankeschön davon gegangen. Gibt es was Schöneres als Ermutigung, Liebe, Freundlichkeit und Wertschätzung zu verschenken? Ich bin versucht zu sagen, dass ich Halloween liebe… ;).

Ein Gedanke zu “Ein Wort zu Halloween

  1. Finde ich total súper!! Wir sollten wirklich alle herzlich willkommen heißen!! Leider deine tolle Idee ein Tag zu spät gelesen!
    Hoffe nächstes Jahr noch daran zu denken.
    Grüße
    Karin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>